Laserschweißen

Laserschweißen
Laserschweißen

Laserschweißen ist ein Schmelzverfahren, das sich von anderen Schmelzverfahren insbesondere in der Dosierung unterscheidet. Durch die Fokussierung des Laserstrahles auf wenige zehntel Millimeter Durchmesser und durch die extrem kurze Schweißzeit, reicht eine geringe Energie, um das Material aufzuschmelzen. Der Schweißpuls dauert nur wenige tausendstel Sekunden.

Es wird nur ein sehr geringes Volumen aufgeschmolzen. Die dadurch entstehende Spannung sind ganz gering. Verzug und Riss frei Schweißen ist somit gewährleistet.

Nacharbeit der geschweißten Stelle ist ohne Probleme möglich. (Polieren, Ätzen, Beschichten, usw.)

Die Vorteile des Laserschweißens:

  • Der Laserstrahl kann auf einen sehr kleinen Punkt fokussiert werden.
  • Die Energie ist präzise kontrollierbar, hierdurch entstehen feine Schweissungen.
  • Die Schweissungen sind verzugsfrei bei minimaler Nacharbeit.
  • Die Wärmebildung ist beim Laserschweissen sehr gering, dadurch werden Gefüge- und Formveränderungen am Werkzeug und somit auch die Nacharbeit auf ein Minimum reduziert.
  • Es entsteht eine dauerhafte, hochwertige Verbindung durch die Verschmelzung von auf das Grundmaterial abgestimmtem Schweisszusatz in Form von Drähten mit Durchmessern von 0,1-0,6 mm.
  • Ein mit Laser repariertes Werkzeug ist in den Eigenschaften vergleichbar mit denen eines Neuen.
  • Dadurch, dass der Laser berührungslos arbeitet, ist eine gute Zugänglichkeit gewährleistet.
  • Es kann auch an schwer zugänglichen Stellen, wie z.b. an Innenflächen oder tiefliegenden Kanten geschweisst werden.
  • Die Werkezeuge und Formen werden schnell und qualitativ hochwertig repariert.
  • Kostspielige Neuanfertigungen entfallen
  • Lange Produktions-Stillstandzeiten werden vermieden

Schweißbare Materialien:

  • Nickel
  • Bronzen
  • Kupferlegierungen
  • Edelmetalle/Edelmetall-Legierungen (Gold, Silber, Platin, etc.)
  • Hochlegierte Warmarbeitsstähle
  • Hochlegierte Kaltarbeitsstähle
  • Chrombeschichtete Stähle
  • Edelstähle
  • Nitrierte Stähle
  • Nickelhaltige Werkzeugstähle
  • Hochfeste Aluminium-Legierungen
  • Titan

Die fast uneingeschränkten Möglichkeiten im:

  • Werkzeug- und Maschinenbau
  • Medizinischen Bereich
  • Automobilen Bereich
  • Dental
  • Sensorik
  • Handwerk
  • Elektronik
  • usw.

 

Laserauftragschweißen und Reparaturen im Werkzeug- Formenbau aller Art, z.B. Schnitt- Biegewerkzeuge oder Spritzformen für Kunststoff und Aluminium.

Laserschweißen für Feinblechverarbeitung, Elektronik- Sensorik-Industrie

Laserbeschriften von Metall, Kunststoff und Spiegeln

Werkzeugbruch, Verschleiß, Designänderungen:

In vielen Fällen erspart der Laser Neuanfertigungen. Die Werkstücke können in kurzen und sehr schonenden Weißen bearbeitet und wiederhergestellt werden.

Maschinenstillstandszeit kostet Geld und können durch bearbeiten mit Laser verkürzt und somit Kosten gespart werden.